0
Setzen ein Zeichen für Vielfalt: Die Schülerinnen (v. r.) Mariella Bierfischer, Olivia Bernhörster, Paulina Filla und Sophie Wittig schreiben "Love is in the Air" an die Leinwand , die vom Jugendtreff Bauteil 5 aufgestellt wurde. Rainbow-Flash-Organisator Stefan Matthias Pape (r.) freut es. - © Andreas Fruecht
Setzen ein Zeichen für Vielfalt: Die Schülerinnen (v. r.) Mariella Bierfischer, Olivia Bernhörster, Paulina Filla und Sophie Wittig schreiben "Love is in the Air" an die Leinwand , die vom Jugendtreff Bauteil 5 aufgestellt wurde. Rainbow-Flash-Organisator Stefan Matthias Pape (r.) freut es. | © Andreas Fruecht

Gütersloh So war's beim Rainbow Flash in Gütersloh

Regenbogen für mehr Toleranz

Anja Hustert
17.05.2018 | Stand 18.05.2018, 11:17 Uhr

Gütersloh. Die Sonne scheint, die Band Wohnzimmersoul sorgt für die passende Hintergrundmusik, an den Ständen stehen gut gelaunte Menschen, es wehen Fahnen und Luftballons in Regenbogenfarben. So entspannt, wie sich die Menschen gestern auf dem Kolbeplatz präsentierten, wünscht sich Stefan Matthias Pape von der Initiative "Gütersloh verliebt sich" den Umgang mit den Themen Homosexualität und Transsexualität jeden Tag.

Empfohlene Artikel

realisiert durch evolver group