0
Nicht auszuhalten: Hermann Stelbrink (v. l.), Josef Außendorf und Helmut Vorderbrügge protestieren gegen die Verkehrsbelastung in Friedrichsdorf. - © Andreas Frücht
Nicht auszuhalten: Hermann Stelbrink (v. l.), Josef Außendorf und Helmut Vorderbrügge protestieren gegen die Verkehrsbelastung in Friedrichsdorf. | © Andreas Frücht

Gütersloh Wo ist es in Gütersloh laut – und wo leise?

Ortstermin: Heute ist der internationale Tag gegen den Lärm. In Friedrichsdorf geht eine Bürgerinitiative seit zwölf Jahren auf die Straße, damit dort endlich mehr Ruhe einkehrt

Nicole Hille-Priebe
25.04.2018 | Stand 24.04.2018, 19:43 Uhr

Gütersloh. Immer mehr Baustellen, nicht kalkulierbares Straßenverkehrsaufkommen, extremer Güterverkehr auf Straße und Schiene, nachbarschaftliches Getöse, Tellerklappern in Restaurants, Beschallungen überall im täglichen Leben - Lärm hat viele und immer wieder neue Gesichter. "Ständige Geräusche machen dem Körper Stress", erklärt der Hörakustiker Jens Fliege von Geers in Gütersloh.

realisiert durch evolver group