NW News

Jetzt installieren

0
Protest: Uschi Kappeler, Mitbegründerin des „Bündnisses gegen die Tönnies-Erweiterung" notiert vor dem Reethus in Rheda-Wiedenbrück weitere Gegenargumente. - © Patrick Menzel
Protest: Uschi Kappeler, Mitbegründerin des „Bündnisses gegen die Tönnies-Erweiterung" notiert vor dem Reethus in Rheda-Wiedenbrück weitere Gegenargumente. | © Patrick Menzel
Kreis Gütersloh

Gegner und Befürwörter streiten um Tönnies-Erweiterung

Fachleute, Gegner und Befürworter kamen zusammen, um die eingegangenen Einwendungen gegen die geplante Kapazitätserweiterung abzuarbeiten. Im Vorfeld gab es eine Demonstration

Natalie Gottwald
12.07.2017 | Stand 12.07.2017, 20:12 Uhr

Kreis Gütersloh. Eigentlich hätte man den Erörterungstermin im Genehmigungsverfahren zur Kapazitätserhöhung bei der Firma Tönnies in Rheda-Wiedenbrück gar nicht vom Rathaus ins Reethus verlegen müssen. Da das vor knapp zwei Monaten gegründete überparteiliche „Bündnis gegen die Tönnies-Erweiterung" aber im Vorfeld zu einer Demo und einer Kundgebung aufgerufen hatte, war mit großem öffentlichen Interesse gerechnet worden.