0
Irritation: In jungen Jahren sind es vor allem Mitschüler, die nur schwer damit umgehen können, wenn ein Kind oder Jugendlicher seine Transidentität bekannt gibt. Bei zwei Mädchen im Kreis Gütersloh wurde der Identitäts- von einem Schulwechsel begleitet. - © Maja Hitij/dpa
Irritation: In jungen Jahren sind es vor allem Mitschüler, die nur schwer damit umgehen können, wenn ein Kind oder Jugendlicher seine Transidentität bekannt gibt. Bei zwei Mädchen im Kreis Gütersloh wurde der Identitäts- von einem Schulwechsel begleitet. | © Maja Hitij/dpa

Gütersloh Wie zwei Mädchen im Kreis Gütersloh als Transsexuelle leben

Transidentität: Auch im Kreis Gütersloh gehen Mädchen zur Schule, die als Jungen das Licht der Welt erblickten. Das wissen aber nur ein paar Beratungslehrer und die Schulleitung

Melanie Wigger
09.05.2017 | Stand 09.05.2017, 17:23 Uhr

Gütersloh. Zwei Mädchen gehen jeden Tag mit einem Geheimnis in ihre Klasse: Sie wurden als Jungen geboren. An ihrer Schule im Kreis Gütersloh wissen das nur ein paar Betreuungslehrer und die Schulleitung. Um den Kindern das Leben zu ermöglichen, das sie sich selbst wünschen, wird das vertraulich behandelt.

realisiert durch evolver group