Das Wohnmobil kippte nach dem Zusammenstoß auf die Seite. Auf der Fahrbahn sind die Schleifspuren zu sehen. - © Andreas Eickhoff
Das Wohnmobil kippte nach dem Zusammenstoß auf die Seite. Auf der Fahrbahn sind die Schleifspuren zu sehen. | © Andreas Eickhoff

Gütersloh Wohnmobil schleudert auf A 2 in Leitplanke und kippt um

Eine Skodafahrerin hatte beim Spurwechsel das Wohnmobil übersehen / Niemand wurde verletzt

Gütersloh. Da waren gleich mehrere Schutzengel unterwegs: Bei einem Unfall auf der A 2 nahe Gütersloh am Karfreitag wurde niemand verletzt. Die Fahrerin eines Skoda hatte nach Angaben der Autobahnpolizei beim Spurwechsel nicht auf ein auf der anderen Spur fahrendes Wohnmobil geachtet. Wie die Beamten mitteilten, war die Autofahrerin aus Gütersloh auf dem linken der drei Fahrstreifen in Richtung Hannover unterwegs. Knapp 1.500 Meter vor dem Parkplatz Obergassel wollte sie dann auf den mittleren Fahrstreifen wechseln und übersah dabei offenbar das Wohnmobil. Beide Fahrzeuge stießen zusammen, das Wohnmobil aus Hagen schleuderte gegen die Mittelleitplanke und kippte auf die Seite. Der Feuerwehr in Gütersloh wurde zunächst per Notruf mitgeteilt, dass die Insassen des Wohnmobil eingeklemmt seien. Dies bewahrheitete sich aber glücklicherweise nicht. Die Polizei musste die Autobahn trotzdem zunächst für fast eine Stunde voll sperren, anschließend konnte der Verkehr über den Standstreifen und der rechten Fahrspur weiterfließen. Der Schaden wird auf rund 45.000 Euro geschätzt. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

realisiert durch evolver group