0
Kümmert sich um Integration: Das Jobcenter Kreis Gütersloh hat für das Betreuen der Flüchtlinge inzwischen mehrere Spezialisten eingestellt. - © Patrick Menzel
Kümmert sich um Integration: Das Jobcenter Kreis Gütersloh hat für das Betreuen der Flüchtlinge inzwischen mehrere Spezialisten eingestellt. | © Patrick Menzel
Gütersloh

Flüchtlinge stellen Jobcenter vor schwierige Aufgabe

Jobcenter des Kreises Gütersloh steht durch den Flüchtlingszuzug vor einer schwierigen Aufgabe. Die schulischen und beruflichen Qualifikationen der Zuwanderer reichen nur selten aus

Ludger Osterkamp
12.04.2017 | Stand 11.04.2017, 19:42 Uhr

Gütersloh. Die Zuwanderung in den Kreis Gütersloh wirkt sich massiv auf die Arbeit des Jobcenters aus. Wie aus aktuellen Zahlen der Kreisbehörde hervor geht, ist inzwischen jeder zweite Neuzugang unter den Hartz-IV-Empfängern ein Flüchtling. Sie für den Arbeitsmarkt fit zu machen, sei aufgrund ihres im Vergleich zur einheimischen Bevölkerung "weit unterdurchschnittlichen" schulischen und beruflichen Qualifikationsniveaus eine Herausforderung.