NW News

Jetzt installieren

0
Miele wird in dem Konzept als Beispiel für eine Firma angeführt, die ihre Gewerbefläche gut ausnutzt. Dabei ist die Luftaufnahme schon gar nicht mehr aktuell: Das neue Logistikzentrum hinten jenseits des Bahndamms ist noch gar nicht abgebildet; lediglich das Baufeld ist klein zu  - © Christian Ring
Miele wird in dem Konzept als Beispiel für eine Firma angeführt, die ihre Gewerbefläche gut ausnutzt. Dabei ist die Luftaufnahme schon gar nicht mehr aktuell: Das neue Logistikzentrum hinten jenseits des Bahndamms ist noch gar nicht abgebildet; lediglich das Baufeld ist klein zu  | © Christian Ring

Kreis Gütersloh Gütersloher Firmen benötigen mehr Fläche

Ein Konzept für Gewerbe- und Industrieflächen weist für die heimischen Betriebe einen Bedarf von 365 Hektar nach – diese Größe soll nun im Regionalplan verankert werden. Ein Gutachterbüro gibt Empfehlungen für sparsameren Verbrauch

Ludger Osterkamp
17.02.2017 | Stand 16.02.2017, 18:27 Uhr

Kreis Gütersloh. Man hat die Daten der Jahren 2001 bis 2017 ausgewertet. Ergebnis: Jedes Jahr breiteten sich Industrie und Gewerbe im Kreis Gütersloh um 35 Hektar aus. Schlussfolgerung: Bis zum Jahr 2035, jenem Zeitraum, der für die Neuaufstellung des Regionalplanes OWL maßgeblich ist, benötigen die heimischen Firmen weitere 650 Hektar.