0
Die Flaggen der EU, Polens und Deutschlands. - © dpa
Die Flaggen der EU, Polens und Deutschlands. | © dpa

Kreis Gütersloh Erste Deutsch-Polnische Gesellschaft im Kreis Gütersloh

Die Stadt erhofft sich von der Vereinsgründung einen Impuls

Ludger Osterkamp
20.01.2017 | Stand 20.01.2017, 12:29 Uhr |
Unterstützer: Staatssekretär Thorsten Klute (42) sitzt im Kuratorium des Bundesverbandes. - © Marc Köppelmann
Unterstützer: Staatssekretär Thorsten Klute (42) sitzt im Kuratorium des Bundesverbandes. | © Marc Köppelmann

Kreis Gütersloh. Fragt man nach der größten Ausländergruppe im Kreis Gütersloh, fällt die Antwort meistens falsch aus. Es sind nicht die Türken, auch nicht die Italiener oder Griechen, es sind die Polen. "Viele wissen das gar nicht", sagt Lucyna Minkus. Die gebürtige Polin, in Breslau (Wroclaw) aufgewachsen, findet diese Ahnungslosigkeit auch gar nicht schlimm, im Gegenteil: Sie versteht sie eher als Beleg für eine gelungene Integration. Dennoch glaubt sie, dass man das Verständnis füreinander noch vertiefen kann.

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG