0
An der Spitze: Wibke Brems aus Gütersloh. - © NW-Archiv
An der Spitze: Wibke Brems aus Gütersloh. | © NW-Archiv

OWL Wibke Brems ist neue Co-Chefin der OWL-Grünen

Die Gütersloherin ist Nachfolgerin von Sigrid Beer

Lothar Schmalen
08.11.2016 | Stand 08.11.2016, 14:14 Uhr

Bielefeld. An der Spitze der Grünen stehen weiterhin zwei Frauen. Neben der wiedergewählten Ute Koczy (55) steht jetzt die Landtagsabgeordnete Wibke Brems (35). Die Gütersloherin ist Nachfolgerin von Sigrid Beer (60), die acht Jahre lang die Geschicke der Grünen in Ostwestfalen-Lippe mitbestimmte und nun nicht mehr kandidierte. „Ich will den Stab an eine Jüngere weiterreichen“, sagte Beer, die wie ihre Nachfolgerin Mitglied des Düsseldorfer Landtags ist. Brems ist energiepolitische Sprecherin der grünen Landtagsfraktion. Sie setzt sich auch in OWL für den Ausbau der Erneuerbaren Energien ein. Sie betonte, die Grünen in OWL seien ein Garant für Ökologie und sozialen Zusammenhalt in der Region.“ Ute Koczy ergänzte: „Gerade in den Zeiten, in denen Populismus, Ignoranz und eine unbeherrschte Wut auf das Establishment so viele negative Kräfte freisetzen, die die Grundlagen unserer Gesellschaft zerstören können, treten wir für Freiheit und Respekt ein.“ Als Beisitzerin des Bezirksverbandes wurde vom Bezirksparteitag in Bielefeld Angelika Fleischer (Herford) ebenfalls wiedergewählt, während Dominic Hallau (Bielefeld) Bernd Ackehurst ablöste, der nicht mehr antrat. Mit dem wiedergewählten Schatzmeister Andreas Wiebe ist das Grünen-Team aus OWL komplett. Der neue Bezirksvorstand hat sich viel vorgenommen, denn im kommenden Jahr steht mit den Landtags- und Bundestagswahlen die Koordinierung des Wahlkampfs ebenso an, wie weiterhin die OWL-Anliegen an Rhein und Ruhr zu vertreten. Der Bezirksverband Ostwestfalen-Lippe ist der kleinste der Grünen-Bezirksverbände in NRW, ihm gehören 63 Ortsverbände mit 1.559 Mitgliedern in sieben Kreisverbänden an.

realisiert durch evolver group