0
Ausblick: Von der kleinen Terrasse blicken die Flüchtlinge auf die Siedlung mit der Rasenfläche in der Mitte. - © Foto: Michael Schuh
Ausblick: Von der kleinen Terrasse blicken die Flüchtlinge auf die Siedlung mit der Rasenfläche in der Mitte. | © Foto: Michael Schuh

Gütersloh So leben die Flüchtlinge in den Niehorster Schwedenhäusern

Unterkunft: Die Häuschen wirken zwar sympathisch, sind aber rein zweckmäßig ausgestattet

Michael Schuh
10.08.2016 | Stand 10.08.2016, 12:01 Uhr |

Gütersloh. Es riecht noch ein wenig nach Farbe, Plastik, Holz - neu eben. Kein Wunder, denn die Schwedenhäuser am Ellernhagen in Niehorst sind gerade erst fertig geworden und bislang noch unbewohnt. Das wird sich voraussichtlich ab der kommenden Woche ändern, denn dann sollen nach und nach Flüchtlinge in die jeweils 63 Quadratmeter großen Wohneinheiten einziehen.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group