0
Blick durchs Bettgestell: Sozialdezernent Joachim Martensmeier und Fachbereichsleiter Sieveking Wolfgang schauten gestern in der Sporthalle der Hauptschule Nord nach den Stand der Umbauarbeiten. Montag solle die ersten Flüchtlinge ankommen. - © Jens Ostrowski
Blick durchs Bettgestell: Sozialdezernent Joachim Martensmeier und Fachbereichsleiter Sieveking Wolfgang schauten gestern in der Sporthalle der Hauptschule Nord nach den Stand der Umbauarbeiten. Montag solle die ersten Flüchtlinge ankommen. | © Jens Ostrowski

Gütersloh Stadt Gütersloh räumt Turnhalle für Flüchtlinge

Ab Montag sollen in das Gebäude der Hauptschule Nord Asylbewerber einziehen

Jens Ostrowski
27.11.2015 | Stand 27.11.2015, 10:37 Uhr |

Gütersloh. Was die Unterbringung von zugeteilten Flüchtlingen betrifft, stößt die Stadt Gütersloh langsam aber sicher an ihre Kapazitätsgrenzen. "Alle Möglichkeiten an verfügbarem Wohnraum sind ausgeschöpft", betont Sozialdezernent Joachim Martensmeier. Zum ersten Mal werden deshalb jetzt der Stadt zugeteilte Flüchtlinge - nicht zu verwechseln mit den Asylbewerbern in den Notunterkünften Spexard und Friedrichsdorf - in einer Turnhalle untergebracht.

Empfohlene Artikel

realisiert durch evolver group