0
Erleichterung: Auch die Fianzämter im Kreis Gütersloh setzen die Plände des Bundesministeriums um, nach denen das Spenden für Flüchtlinge einfacher werden soll. - © Marten Siegmann
Erleichterung: Auch die Fianzämter im Kreis Gütersloh setzen die Plände des Bundesministeriums um, nach denen das Spenden für Flüchtlinge einfacher werden soll. | © Marten Siegmann

Kreis Gütersloh Spenden für Flüchtlinge leicht gemacht

Finanzamt: Für Spender und Organisatoren gibt?s jetzt diese steuerlichen Erleichterungen

09.10.2015 | Stand 09.10.2015, 10:16 Uhr

Kreis Gütersloh. Zur Förderung und Unterstützung der Flüchtlingshilfe hat das Bundesministerium für Finanzen steuerliche Erleichterungen für private Spender und steuerbegünstigte Organisationen beschlossen. Das teilen die Finanzämter im Kreis mit.

Rückwirkend
Rückwirkend zum 1. August und bis zum 31. Dezember gilt: Spenden können einfacher nachgewiesen werden. Und gemeinnützige Vereine können unter erleichterten Voraussetzungen Hilfsaktionen durchführen.

Belege
"Wer jetzt eine Spende auf ein für die Flüchtlingshilfe eingerichtetes Sonderkonto einzahlt, kann diese nun ohne die sonst erforderliche ordnungsgemäße Spendenbescheinigung in seiner Steuererklärung geltend machen", teilten Stephan Spies und Christian Schwarzer, Leiter der Finanzämter Gütersloh und Wiedenbrück mit. "Als Nachweis reicht der Bareinzahlungsbeleg, der Kontoauszug oder der PC-Ausdruck beim Online-Banking aus - und das ohne betragsmäßige Begrenzung", so Spies und Schwarzer.

Sonderkonten
Sonderkonten für die Hilfe von Flüchtlingen können Städte und Gemeinden, anerkannte Hilfsorganisationen oder Verbände der freien Wohlfahrtspflege einrichten. "Auch nicht gemeinnützige Organisationen oder Privatpersonen können Spenden sammeln", erläuterten die beiden Behördenleiter weiter. Wichtig ist, dass für die eingehenden Spenden ein Treuhandkonto geführt wird und die Mittel an steuerbegünstigte Einrichtungen zur Förderung der Flüchtlingshilfe weitergeleitet werden. Werden die Mittel auf eines der vorgenannten Sonderkonten überwiesen, ist auch hier der vereinfachte Zuwendungsnachweis möglich.

Satzung
Darüber hinaus dürfen alle gemeinnützigen Organisationen - unabhängig von ihren eigentlichen Satzungszwecken - Hilfsaktionen durchführen und Spenden für Flüchtlinge sammeln. Eine Änderung der Satzung ist nicht erforderlich.

Gesammelte Spenden dürfen sowohl an andere steuerbegünstigte Körperschaften zur Förderung der Flüchtlingshilfe weitergegeben als auch unmittelbar selbst eingesetzt werden, soweit auf die Sonderaktion hingewiesen wird. Ausnahmsweise darf auch auf bereits vorhandene Mittel zurückgegriffen werden.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group