0
Nur echt mit diesem Zeichen: Eva Willenborg von der ausrichtenden Gütersloh Marketing GmbH zeigt eine der Armbinden, mit denen die Teilnehmer des „Tweed Run“ kenntlich gemacht werden – wenn sie nicht schon ohnehin durch ihr Outfit und ihre historischen Räder zu erkennen sind. - © FOTOS: RAIMUND VORNBÄUMEN
Nur echt mit diesem Zeichen: Eva Willenborg von der ausrichtenden Gütersloh Marketing GmbH zeigt eine der Armbinden, mit denen die Teilnehmer des „Tweed Run“ kenntlich gemacht werden – wenn sie nicht schon ohnehin durch ihr Outfit und ihre historischen Räder zu erkennen sind. | © FOTOS: RAIMUND VORNBÄUMEN
Gütersloh

Zeitreise auf zwei Rädern

Für einen Nachmittag lebten beim „Tweed Run“ in Gütersloh die 30er und 40er Jahre wieder auf

Eike J. Horstmann
20.04.2015 | Stand 20.04.2015, 11:46 Uhr |

Gütersloh. Als die ersten Teilnehmer erschienen, wurden sie von Passanten bestaunt wie lebendig gewordene Ausstellungsstücke des Stadtmuseums. Doch im Verlauf der Zeit sammelten sich immer mehr Damen und Herren in feinen Tweed-Sackos und Kleidern im Stil der 30er und 40er Jahre an der Kökerstraße – so dass vor dem historischen Ambiente des Museums irgendwann die Leute in moderner Kleidung wie aus der Zeit gefallen wirkten.