0
Dem Holz nah: Die Bildhauerin Rose Lichtenberger lässt sich in ihren Arbeiten vom Holzwachstum anregen. - © FOTO: ROLF BIRKHOLZ
Dem Holz nah: Die Bildhauerin Rose Lichtenberger lässt sich in ihren Arbeiten vom Holzwachstum anregen. | © FOTO: ROLF BIRKHOLZ

Verl/Kreis Gütersloh Holzskulpturen von Bornholter Künstlerin ausgestellt

Bornholter Künstlerin Rose Lichtenberger lernte bei Josef Beuys und Erwin Heerich / Ihre Skulpturen sind jetzt im Foyer des Gütersloher Kreishauses zu sehen

Rolf Birkholz
16.04.2015 | Stand 16.04.2015, 11:37 Uhr
Erschrocken: Rose Lichtenbergers "Marie" mit erhobenen Armen. - © FOTO: ROLF BIRKHOLZ
Erschrocken: Rose Lichtenbergers "Marie" mit erhobenen Armen. | © FOTO: ROLF BIRKHOLZ

Verl-Bornholte/Kreis Gütersloh. Aus welchem Holz ist ein Mensch geschnitzt? Damit wird nach Eigenarten, nach Temperament und Mentalität, gar nach dem Wesen gefragt. Mensch und Holz oder Baum sind seit jeher metaphorisch verbunden. So verwundert es nicht, dass die Bildhauerin Rose Lichtenberger auch durch die Wachstumsspuren ihres Materials zu menschlichen Formen gelangt. Die Holzskulpturen der Künstlerin, die in Bornholte lebt und arbeitet, sind ab diesem Donnerstag im Foyer des Gütersloher Kreishauses ausgestellt.

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG