0
Investoren: Rick Mädel (v. l.) und Barbara Hagedorn stellten ihr Konzept für den Güterbahnhof auch Stadtplaner Michael Zirbel vor
Investoren: Rick Mädel (v. l.) und Barbara Hagedorn stellten ihr Konzept für den Güterbahnhof auch Stadtplaner Michael Zirbel vor

Gütersloh Güterbahnhof weicht Bürogebäuden

Heimischer Unternehmer investiert 15 Millionen Euro in drei Gebäude an der Bahnstrecke

Thorsten Gödecker
12.02.2015 | Stand 11.02.2015, 21:51 Uhr |
Gut angebunden: Das Areal „Gleis 13 “ soll sich in den nächsten fünf Jahren mit drei Gebäuden und einer zentralen Plaza füllen. Das sind die Pläne von Projektentwickler Christoph Borchard. Er wird Mieter für zirka 6.000 Quadratmeter Nutzfläche finden müssen. - © FOTOS: RAIMUND VORNBÄUMEN
Gut angebunden: Das Areal „Gleis 13 “ soll sich in den nächsten fünf Jahren mit drei Gebäuden und einer zentralen Plaza füllen. Das sind die Pläne von Projektentwickler Christoph Borchard. Er wird Mieter für zirka 6.000 Quadratmeter Nutzfläche finden müssen. | © FOTOS: RAIMUND VORNBÄUMEN

Gütersloh. Geschätzte 15 Millionen Euro wird das Gütersloher Unternehmen Hagedorn Revital in das Güterbahnhofsgelände investieren. "Revitalisierung" nennt Geschäftsführer Rick Mädel den Abbruch des alten Güterbahnhofs, die Sanierung der Fläche und den Neubau von drei Büro-Gebäuden.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group