0
Problemimmobilie: Am ehemaligen Güterbahnhof ist bislang nur eines weitergegangen: der Verfall. Das Außengelände wird noch als Betriebshof der Busverkehr Ostwestfalen (BVO) genutzt. - © FOTOS: RAIMUND VORNBÄUMEN
Problemimmobilie: Am ehemaligen Güterbahnhof ist bislang nur eines weitergegangen: der Verfall. Das Außengelände wird noch als Betriebshof der Busverkehr Ostwestfalen (BVO) genutzt. | © FOTOS: RAIMUND VORNBÄUMEN

Gütersloh Durchbruch am Güterbahnhof

Unternehmer Thomas Hagedorn erhält den Zuschlag

Rainer Holzkamp
06.02.2015 | Stand 05.02.2015, 20:38 Uhr
"Das wird cool": Thomas Hagedorn.
"Das wird cool": Thomas Hagedorn.

Gütersloh. 18 Jahre Stillstand, 18 Jahre Ringen um Käufer und Nutzungskonzepte. Und immer wieder enttäuschte Hoffnungen. Diese Zeit geht nun tatsächlich zu Ende. Offiziell wollten es gestern die zuständigen Behörden zwar nicht bestätigen. Aber sicher ist: Der erfolgreiche heimische Abbruch-Unternehmer Thomas Hagedorn wird neuer Eigentümer des ehemaligen Güterbahnhofs. Im Ausschreibungsverfahren der Bahnflächen-Entwicklungs-Gesellschaft NRW (BEG) hat seine Firma den Zuschlag erhalten.

Empfohlene Artikel

realisiert durch evolver group