Diana Reineke, Claudia Hemken, Anja Willmann, Berit Hensdiek und Carolin Biela (v.l.). - © FOTO: MARKUS SCHUMACHER
Diana Reineke, Claudia Hemken, Anja Willmann, Berit Hensdiek und Carolin Biela (v.l.). | © FOTO: MARKUS SCHUMACHER

Gütersloh Freude in der Spexarder Kita

Förderverein konstituiert sich neu / Erweiterungsbau im April bezugsfertig

Gütersloh (msc). Der Förderverein des katholischen Kinder-gartens St. Bruder-Konrad in Spexard hat einen neuen Vorstand. Zur neuen Vorsitzenden der 236 Mitglieder wurde jetzt Carolin Biela gewählt.

Seit der Gründung 2005 hatte Petra Münsterteicher die Geschäfte geführt. "Wir wollen die gute Arbeit unserer Vorgänger fortsetzen", hat sich Carolin Biela zum Ziel gesetzt. Zum Vorstandsteam gehören die stellvertretende Vorsitzende Sylvia Dankert, die Kassiererin Anja Willmann, die Schriftführerin Claudia Hemken und die Beisitzerinnen Diana Reineke, Berit Hensdiek und Eyleen Schürmann.

Der Vorstand hat sich hohe Ziele gesetzt und plant bereits die ersten Veranstaltungen. Der nächste Flohmarkt rund um das Kind wird im Frühjahr im Pfarrheim der Bruder-Konrad-Kirche stattfinden. Die beliebten Fahrten zum Gütersloher Theater und die Aktion "ein gesundes Frühstück" werden unterstützt. Das Motto des Kindergartens "wir halten zusammen" soll das Miteinander der drei Gruppen der Einrichtung weiter stärken.

Auf Zuwachs darf sich der Verein demnächst freuen. Die Baumaßnahme mit der Erweiterung einer Gruppe ist fast abgeschlossen. "Am 15. April wollen wir einziehen", freut sich Leiterin Barbara Pröger über den Anbau. Im ersten Schritt können 20 neue Kinder aufgenommen werden. Nach den Sommerferien werden im August weitere 19 dazukommen. "Die Situation wird sich in Spexard entspannen, weil noch 100 Kinder auf der Warteliste stehen", sagt Pröger.

In der neuen Gruppe werden 20 Kinder aufgenommen, von denen sechs unter drei Jahren sind und 14 im Alter von drei bis sechs Jahren. Der Anbau hat neben dem Gruppenraum einen zusätzlichen Schlaf- und Waschraum. Die Baukosten beziffert der Träger mit rund 420.000 Euro.

Copyright © Neue Westfälische 2018
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group