In der tiefstehenden Dezembersonne zeigt sich das neue Fachwerkhaus von seiner besten Seite. Jana, Marc und Söhnchen Carl freuen sich. - © Herbert Gontek
In der tiefstehenden Dezembersonne zeigt sich das neue Fachwerkhaus von seiner besten Seite. Jana, Marc und Söhnchen Carl freuen sich. | © Herbert Gontek

NW Plus Logo Kreis Gütersloh Verrottetes Fachwerkhaus: Historische Hofstelle wird neues Traumhaus

Marc Dübber baut auf einer historischen Hofstelle unterhalb der Ravensburg ein Fachwerkhaus im Außenbereich nach modifiziertem Baurecht wieder neu auf.

Herbert Gontek

Borgholzhausen. Im Licht der tief stehenden Wintersonne erstrahlt das Zweiständer Fachwerkhaus der jungen Familie Dübber in seiner ganzen Schönheit. Von außen in bester westfälischer bodenständiger Architektur, so wie vor mehr als hundert Jahren gebaut wurde. Fachwerk, rote Dachziegel, nicht zu große Fenster: So ruht der Bau in der Landschaft unterhalb der Ravensburg, umgeben von einem kleinen Bauerngarten. Das Besondere: Der „Kotten" ist nagelneu mit hohen Wärmestandards gebaut – und das im Außenbereich. Möglich macht den legalen Neubau eine Änderung des Bundesbaugesetzes aus dem Jahr 2014.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema