Unversöhnlich stehen sich die beiden Parteien - © Pixabay/Symbolbild
Unversöhnlich stehen sich die beiden Parteien | © Pixabay/Symbolbild
NW Plus Logo Kreis Gütersloh

Brummihof-Streit um Kindeswohl: Anwältin will "Hilferufe" auswerten

Bisher gibt es keine Bewegung in der Auseinandersetzung zwischen DRK und fristlos gekündigter Erzieherinnen. Die Anwältin will den E-Mail-Verkehr der entlassenen Leiterin sichten.

Andreas Großpietsch

Borgholzhausen. Die Auseinandersetzung zwischen dem Deutschen Roten Kreuz und den drei fristlos gekündigten Erzieherinnen der Kita Brummihof wird im neuen Jahr vor dem Arbeitsgericht Bielefeld ausgetragen, wo am Dienstag auch der dritte Gütetermin ohne Annäherung der Standpunkte endete. Rechtsanwältin Susanne Bender fordert jetzt die Herausgabe des dienstlichen Laptops ihrer Mandantin Sara Schürmann. Die langjährige Leiterin steht im Mittelpunkt der Vorwürfe ihres Ex-Arbeitgebers. „Wie wollen das Laptop, um die dienstlichen E-Mails auswerten zu können", sagt Susanne Bender...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG