Eine Borgholzhausenerin hat vor dem Verwaltungsgericht Minden Einspruch gegen ihre angeordnete Quarantäne nach einem Discobesuch eingereicht. - © Joern Spreen-Ledebur
Eine Borgholzhausenerin hat vor dem Verwaltungsgericht Minden Einspruch gegen ihre angeordnete Quarantäne nach einem Discobesuch eingereicht. | © Joern Spreen-Ledebur
NW Plus Logo Corona-Fall in Herford

Discobesuch im "X": Gericht hebt Quarantäne für Borgholzhausenerin auf

Das Gericht spricht von einer "absoluten Einzelfallentscheidung". Die betroffene Frau dürfte das freuen. Ein Grundsatzurteil fällte die Richterin aber nicht.

Anja Hanneforth

Borgholzhausen/Minden. Diese Nachricht dürfte die Frau aus Borgholzhausen mit Freude und Genugtuung zur Kenntnis genommen haben: Sie darf, wenn die Stadtverwaltung nicht noch Beschwerde beim Oberverwaltungsgericht Münster einlegt, sofort die Quarantäne und damit ihre eigenen vier Wände verlassen. Die zuständige Kammer des Verwaltungsgerichts Minden hat am Dienstag ihrem Eilantrag stattgegeben. „Eine absolute Einzelfallentscheidung, die sich auf keine anderen Discobesuche und ähnlich gearteten Fälle übertragen lässt", betont Amrei Stocksmeyer...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema