Kerstina, Christoph und Lena-Sophie Langewitz sind dankbar für die geschenkte zeit. Zu Hause wird das Leben ein anderes sein als das, was sie verlassen haben. - © Anke Schneider
Kerstina, Christoph und Lena-Sophie Langewitz sind dankbar für die geschenkte zeit. Zu Hause wird das Leben ein anderes sein als das, was sie verlassen haben. | © Anke Schneider

NW Plus Logo Kreis Gütersloh Gestrandet im Paradies: Familie aus Kreis Gütersloh sitzt auf Mauritius fest

Familie Langewitz sitzt auf Mauritius fest und wartet auf einen Rückholflug der Regierung. Die drei machen sich viele Gedanken darüber, wie das Leben zu Hause in den kommenden Wochen sein wird.

Anke Schneider

Borgholzhausen. Immer noch sitzen tausende deutsche Urlauber im Ausland fest. Christoph Langewitz, Leiter des DRK-Haus Ravensberg, und seine Familie sind drei von ihnen. Außenminister Heiko Maas hat vorgestern Probleme bei der Rückholung dieser Menschen eingeräumt. Eine Absprache unter den Europäern soll die Heimkehr nun beschleunigen. Am 6. März sind Christoph, Kerstina und Lena-Sophie Langewitz in den Urlaub geflogen. Mauritius war das Ziel – ein Inselstaat im Indischen Ozean mit 1,3 Millionen Einwohnern. „Die Reise haben wir im Januar gebucht", so Langewitz...

realisiert durch evolver group