0
In Zivil: Die Polizisten erhielten ein dubioses Angebot. - © Picture Alliance
In Zivil: Die Polizisten erhielten ein dubioses Angebot. | © Picture Alliance

Borgholzhausen Mann aus Borgholzhausen bietet Polizisten Drogen an

Ausgerechnet zwei Polizisten in Zivil wollte ein Borgholzhausener in Bielefeld Drogen verkaufen. Doch statt eines guten Geschäftes wartet auf den Mann jetzt eine Anzeige.

21.08.2019 | Stand 21.08.2019, 18:11 Uhr

Borgholzhausen/Bielefeld. Am Dienstag, 20. August, waren zwei Beamte im Stadthallenpark auf Zivilstreife. Gegen 14 Uhr wurden sie einen Mann aufmerksam, der ihnen schon von weitem freundlich zuwinkte. Schon aus zehn Metern Entfernung pries er den beiden seine Ware an: „Hallo Jungs! Was wollt ihr? Braucht ihr was? Marihuana? Wie viel?" Drogendealer versucht zu fliehen Als die Beamten auf ihn zugingen, begrüßte er sie mit einem freundlichen Lächeln. Dann zeigten sie ihre Dienstausweise und die die Stimmung schlug um. Der Mann bemerkte seinen schweren Irrtum und versuchte zu fliehen. Daran hinderten ihn die Polizisten und nahmen den 28-Jährigen vorläufig fest. Während der Festnahme versuchte der polizeibekannte Mann zwei Tütchen mit Marihuana aus seiner Gesäßtasche zu entsorgen. Sie wurden von den Beamten sichergestellt. Der 28-Jährige erhielt ein Aufenthaltsverbot für den Innenstadtbereich. Gegen ihn wurde außerdem Anzeige wegen illegalem Handel mit Cannabis erstattet.

realisiert durch evolver group