Der mutmaßliche Täter sitzt in Haft. - © Andreas Frücht
Der mutmaßliche Täter sitzt in Haft. | © Andreas Frücht

Borgholzhausen Aus Eifersucht: 35-Jähriger lauert Mann auf und sticht auf ihn ein

Gericht erlässt Haftbefehl gegen Verdächtigen

Borgholzhausen. Offenbar aus Eifersucht ist ein Mann in Borgholzhausen mit einem Messer auf einen 25-jährigen Mann aus Harsewinkel losgegangen und hat ihn schwer verletzt. Nun sitzt der mutmaßliche Täter in Haft. Wie die Polizei Gütersloh berichtet, soll der Verdächtige seinem Opfer am Dienstag gegen 22.40 Uhr an einem Gewerbegebiet in Borgholzhausen aufgelauert haben. Dort arbeitete der 25-Jährige im Auftrag seiner Firma. Als er nach der Arbeit zu seinem Auto ging, kam der Verdächtige auf ihn zu. Das Opfer versuchte noch zu flüchten, weil es den 35-Jährigen erkannte. Der Mann hatte dem Harsewinkeler offenbar schon häufiger nachgestellt. Schnittwunde an der Hüfte An den elektrischen Türen der Firma wurde der Harsewinkler aber aufgehalten. Dort stach der Verdächtige, vermutlich mit einem Messer, auf sein Opfer ein, das sich schließlich im Gebäude in Sicherheit bringen konnte. Der Verdächtige flüchtete anschließend mit seinem Auto. Erst als der Harsewinkeler im Gebäude seine Kollegen traf, merkte er, dass er an der rechten Hüfte stark blutete. Der Notarzt stellte schließlich eine erhebliche Schnittwunde fest, die anschließend im Krankenhaus behandelt wurde. Lebensgefahr bestand nicht. Nach einer Fahndung nahmen Ermittler den mutmaßlichen Täter später in seiner Wohnung in Warendorf fest. Das Amtsgericht Bielefeld erließ am Mittwoch Haftbefehl. Der Verdächtige schweigt bislang. Um die Tatwaffe zu finden, setzten die Ermittler auch Spürhunde ein. Bisher wurde sie nicht gefunden.

realisiert durch evolver group