0

Messerstich Herford - Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Bielefeld und des Polizeipräsidiums Bielefeld: Versuchtes Tötungsdelikt in Herford

23.11.2021 | Stand 23.11.2021, 17:00 Uhr

Bielefeld (ots) -
FR / Bielefeld / Herford - Am Dienstagmittag, 23.11.2021, wurde ein 23-jähriger Mann aus Herford festgenommen, da gegen ihn der dringende Tatverdacht besteht, seinen 50-jährigen Vater mit mehreren Messerstichen schwer verletzt zu haben.

Nach derzeitigen Erkenntnissen führten der Beschuldigte und das Opfer zunächst ein Streitgespräch, an dessen Ende der 50-Jährige durch mehrere Messerstiche schwer verletzt wurde.

Das Opfer wurde vor Ort notfallmedizinisch versorgt und für die weitere Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Der 23-Jährige konnte im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung gegen 12:30 Uhr im Bereich des Aawiesenparks durch Beamte der Polizei Herford festgenommen werden.

Leitender Ermittler der Mordkommission "Lessing" ist Kriminalhauptkommissar Markus Mertens des Polizeipräsidiums Bielefeld. Die Mordkommission setzt sich aus Ermittlern der Polizei Bielefeld und der Polizei Herford zusammen.

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12522/5080949

Mehr zum Thema

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG