0

Junge mit Fahrrad nach Unfall gesucht

04.05.2021 | Stand 04.05.2021, 14:30 Uhr

Bielefeld (ots) - MK / Bielefeld / Sennestadt - Die Ermittler des Verkehrskommissariats 1 suchen einen etwa 10 Jahre alten Jungen, der am Mittwoch, 28.04.2021, an der Straße Am Stadion mit einem Pkw zusammenstieß. Nicht bekannt ist, ob sich das Kind bei dem Unfall Verletzungen zuzog.
Der unbekannte Junge näherte sich gegen 19:00 Uhr, im Bereich gegenüber der Einmündung Netzeweg, der Straße Am Stadion. Zeitgleich war ein 30-jähriger Bielefelder mit seinem Opel Insignia auf der Straße Am Stadion in Richtung Schlesischer Weg - aus dem Netzeweg kommend - unterwegs. Aus Sicht des Autofahrers näherte sich der Radfahrer, in Höhe einer Fahrbahnverengung am linken Straßenrand, von links.
Als sich die beiden Verkehrsteilnehmer erkannten, hielten sie an. Zeitgleich zum Anfahren des Pkw, fuhr der Junge mit seinem Fahrrad auf die Straße. Er stieß mit seinem Fahrrad gegen die linke Hintertür des Opel.
Der Autofahrer und seine Beifahrerin sprachen kurz mit dem Jungen, der sich entschuldigte und davon fuhr, um seine Eltern zu benachrichtigen. Tatsächlich tauchte er etwa 15 Minuten später, allerdings allein, wieder an der Unfallstelle auf. Nach einer erneuten Entschuldigung fuhr er wieder in Richtung Schlesischer Weg und blieb verschwunden.
An dem Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von 2.000 Euro.
Die Beschreibung des beteiligten Kindes:
Der Junge war zwischen 9 und 11 Jahre alt, etwa 140 cm groß und besaß eine leicht korpulente Statur. Er trug ein weißes T-Shirt und eine schwarze Jogginghose. Sein Fahrrad war ein silbernes MTB mit roten Streifen.
Die Polizei bittet um Hinweise an:
Polizeipräsidium Bielefeld / Verkehrskommissariat 1 / 0521/545-0

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12522/4906522

Empfohlene Artikel

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

NW News

Jetzt installieren