0

Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Bielefeld und der Polizei Bielefeld: Mordkommission ermittelt nach einem Gewaltdelikt in Bielefeld

08.04.2021 | Stand 08.04.2021, 14:00 Uhr

Bielefeld (ots) - FR / Bielefeld / Mitte - Am Mittwoch, 07.04.2021, ereignete sich in den Räumlichkeiten eines gemeinnützigen Vereins in der Ernst-Rein-Straße ein Gewaltdelikt, bei dem eine 34-jährige Frau schwer verletzt wurde. Eine Mordkommission nahm die Ermittlungen auf. Der Aggressor, ein 43-jähriger Mann aus Frankfurt, wurde noch am Tatort festgenommen.
Eine Mitarbeiterin der Institution informierte gegen 13:00 Uhr die Leitstelle der Polizei. Im Rahmen eines Treffens, hatte ein Mann die Mutter seines einjährigen Kindes attackiert und schwer verletzt.
Die 34-jährige Frau wurde durch Rettungskräfte vor Ort versorgt und zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.
Da zunächst ein versuchtes Tötungsdelikt nicht ausgeschlossen werden konnte, nahm die Mordkommission "Ernst", unter Leitung von Kriminalhauptkommissar Tobias Beuscher, die Ermittlung auf.
Der dringend Tatverdächtige wird heute dem zuständigen Haftrichter beim Amtsgericht Bielefeld vorgeführt.
Die Ermittlungen dauern weiter an.

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12522/4884200

Empfohlene Artikel

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

Die News-App

Jetzt installieren