0
Noch viel Arbeit: Der Bau von 1963 erhält auch einen neuen Anstrich. - © Sylvia Tetmeyer
Noch viel Arbeit: Der Bau von 1963 erhält auch einen neuen Anstrich. | © Sylvia Tetmeyer

Bielefeld Das Edith-Viehmeister-Haus wird umgebaut

Erstmals nach 73 Jahren fällt deshalb das Maifest aus

Sylvia Tetmeyer
24.04.2019 | Stand 24.04.2019, 12:17 Uhr

Bielefeld. Im März haben die Bauarbeiten am Edith-Viehmeister-Haus begonnen. Neben der Gemeinschaft der Lämershagener Vereine ist dort eine Kindertagesstätte untergebracht. "Die Kita entspricht nicht mehr den Anforderungen, die heute gestellt werden, um Kinder unter drei Jahren betreuen zu können", sagt der Vereinsvorsitzende Reinhard Schäffer. Durch den Umbau werden im Obergeschoss zusätzliche Räume geschaffen. Außerdem ist eine energetische Sanierung geplant. Die Kita wird bunt "Die Außenfassade wird auch bunter", verkündet Schäffer. Die Sanierung des städtischen Gebäudes beziffert der Bezirksbürgermeister mit rund einer Million Euro. Die Gesamtfläche der Kita wächst von 398 auf 433 Quadratmeter. Catarina Rabeneick hat die Leitung der Einrichtung von Conny Ruttkowski übernommen, die bis Ende des Jahres ihre Stellvertreterin bleibt - und anschließend in den Ruhestand geht. "Wir betreuen 42 Kinder in zwei Gruppen", sagt Rabeneick. Die 40-Jährige hat 13 Jahre lang in der Kita Butterkamp gearbeitet. Sie freut sich, dass das "Maieinholen" im kommenden Jahr wieder stattfindet. Es wird allerdings nicht ersatzlos gestrichen. "Wir veranstalten am 9. November erstmals ein Lichterfest am Edith-Viehmeister-Haus", berichtet der SPD Ortsvereinsvorsitzende Horst Recksiek.

realisiert durch evolver group