An der Autobahn 2 bei Bielefeld ist ein Auto in Flammen aufgegangen. - © Andreas Eickhoff
An der Autobahn 2 bei Bielefeld ist ein Auto in Flammen aufgegangen. | © Andreas Eickhoff

Bielefeld/Herford Ford Focus brennt auf der Autobahn 2 bei Bielefeld aus

Verkehrsbehinderungen zwischen Bielefeld-Ost und Bielefeld-Süd

Jens Reichenbach

Bielefeld. Die Polizei gab am frühen Freitagmorgen für die Autofahrer auf der Autobahn 2 bei Bielefeld eine Warnung aus: Zwischen den Abfahrten Bielefeld-Ost und Bielefeld-Süd (Fahrtrichtung Dortmund) war ein Ford Focus in Flammen aufgegangen. Eine Herforderin (29) war kurz nach 7 Uhr mit ihren Ford Focus in Richtung Dortmund unterwegs, als ihr Wagen plötzlich an Tempo verlor. Die 29-Jährige lenkte das Fahrzeug umgehend auf die Standspur, wo sehr schnell Flammen unter der Motorhaube hervorquollen. Die Feuerwehr eilte zum Einsatzort kurz vor der Abfahrt Bielefeld-Süd, als sie eintrafen stand der Focus bereits voll in Flammen. Es kam daraufhin zu spürbaren Verkehrsbehinderungen. Der Berufsverkehr konnte zeitweise nur einspurig an der Einsatzstelle vorbeigeführt werden. Für 30 Minuten war die Autobahn in Richtung Dortmund sogar voll gesperrt. Die Herforderin blieb zum Glück unverletzt. Die Einsatzkräfte haben das Fahrzeug so schnell wie möglich von der Autobahn geholt und anschließend wurde der Bereich geräumt und gesäubert. Das Umweltamt kontrollierte anschließend die Stelle, weil Betriebsstoffe ins Erdreich geflossen waren. Es kam sofort zu Staus von vier Kilometern Länge. Die Brandstelle ist nach Angaben der Polizei seit 8.30 Uhr wieder frei.

realisiert durch evolver group