Pfarrer Zahn, sein schwarzes Patria-Herrenrad und seine schwarze Tasche auf dem Gepäckträger sind in Sennestadt ein gewohnter Anblick. Den wird es bald so noch nicht mehr geben. - © NW / Peter Unger
Pfarrer Zahn, sein schwarzes Patria-Herrenrad und seine schwarze Tasche auf dem Gepäckträger sind in Sennestadt ein gewohnter Anblick. Den wird es bald so noch nicht mehr geben. | © NW / Peter Unger

NW Plus Logo Bielefeld Abschied von Pfarrer Wilhelm Zahn

30 Jahre lang wirkte der Noch-64-Jährige in der evangelischen Kirchengemeinde Sennestadt. Aber auch im Ruhestand will er sich nicht wirklich zur Ruhe setzen.

Silke Kröger

Sennestadt. Sein schwarzes Patria-Herrenrad - „aus Leopoldshöhe" - ist für Pfarrer Wilhelm Zahn „einfach das ideale pastorale Verkehrsmittel". In den vergangenen Jahrzehnten sah man ihn darauf quer durch Sennestadt fahren, oft genug mit seinem zweiten Markenzeichen, der abgewetzten, mehrfach geflickten Ledertasche auf dem Gepäckträger. Zur Kirche, zu Seniorenheimen, zu Besuchen seiner Gemeindemitglieder oder zum Friedhof - „das lief alles übers Rad". Auf diesen gewohnten Anblick müssen die Sennestädter künftig verzichten: Ende Mai geht der Geistliche in den Ruhestand...

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und 1. Monat gratis lesen

9,90€/Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Jahresabo abschließen und dauerhaft sparen

99€/Jahr
  • Alle Artikel frei
  • 19,80€ im Jahresabo sparen

realisiert durch evolver group