Die Verler Straße in Sennestadt muss für eine Sanierung voll gesperrt werden. - © picture alliance / dpa
Die Verler Straße in Sennestadt muss für eine Sanierung voll gesperrt werden. | © picture alliance / dpa

Bielefeld Vollsperrung: Sanierung der L787 Verler Straße in Bielefeld-Sennestadt

Ab Dienstag wird die Verler Straße voll gesperrt

Bielefeld. Ab nächste Woche Dienstag, 18. September, wird die Fahrbahn der L 787, Verler Straße in Bielefeld-Sennestadt saniert. Dabei wird die komplette Asphaltschicht entfernt und durch eine neue lärmdämmende erneuert. Die Verler Straße muss voll gesperrt werden, wie Straßen NRW mitteilt. Die Baustelle wird in drei Abschnitten unterteilt. Der erste Abschnitt geht von der Altmühlstraße bis zur Fuggerstraße und soll von bis zum 26. September dauern. Der zweite Abschnitt erstreckt sich von der Fuggerstraße bis zur Hansestraße und soll vom 26. September bis 19. Oktober dauern. Der dritte Abschnitt ist vom 19. Oktober bis 5. November geplant und geht von der Hansestraße bis kurz vor die Paderborner Straße. 600.000 Euro Baukosten Die Umleitungsstrecke in Fahrtrichtung Nord verläuft in allen Bauphasen über die K44, Sender Straße/Krackser Straße bis Windelsbleiche. Von dort auf die L788, Buschkampstraße und zurück auf die L787, Verler Straße. In Fahrtrichtung Süd ist die Umleitungsstrecke entgegengesetzt ausgeschildert. Der Einmündungsbereich zur Fuggerstraße, sowie die Kreuzung Hansestraße/Alte Verler Straße wird zu jeder Zeit offen und für den Verkehr zu befahren sein. Der Einmündungsbereich zur Fuggerstraße wird aber zusätzlich noch mit einer Baustellenampel ausgestattet, um den Verkehr an der Engstelle durchleiten zu können. Die Baukosten werden rund 600.000 Euro betragen.

realisiert durch evolver group