Ein Unbekannter hat in Bielefeld mehrere Bienenvölker angezündet. Die Polizei sucht den Mann. - © Symbolfoto Pixabay
Ein Unbekannter hat in Bielefeld mehrere Bienenvölker angezündet. Die Polizei sucht den Mann. | © Symbolfoto Pixabay

Bielefeld Zehntausende Tiere verbrannt: Unbekannte zünden Bienen in Bielefeld an

Die Bielefelder Polizei sucht Zeugen

Bielefeld. Auf einer Wiese in Eckardtsheim sind am Mittwoch, 18. Juli, mehrere Bienenstöcke in Flammen aufgegangen. Nach den bisherigen Erkenntnissen geht die Polizei von Brandstiftung aus. Gegen 10.30 Uhr war laut Polizei eine Rauchsäule am Perthesweg erkennbar. An einer Wiese des Forstweges waren zwei Blöcke mit mehreren Bienenstöcken getrennt voneinander aufgestellt. Bis zu 40.000 Tiere pro Volk Ein oder mehrere unbekannte Täter hatten mutmaßlich einen Block mit vier Bienenstöcken angezündet. Wie viele Bienen Opfer der Flammen wurden ist nicht bekannt. Es dürfte sich aber um eine Größenordnung von vielen Zehntausend Tieren handeln. Neben der individuellen Volksstärke – das eine Bienenvolk ist stärker, das andere schwächer – ist die Anzahl der Bienen stark abhängig von der Jahreszeit. So sollten im Herbst mindestens 5.000 Bienen in einem Volk zu finden sein, sonst könnte die Überwinterung ein Problem werden. Dagegen beträgt die Volksstärke im Juni oft 40.000 Individuen, manchmal auch mehr. Gefährdete Biene Das am Perthesweg ansässige Bienenvolk wird durch den regionalen Imkerverein in Eckardtsheim betreut. Die Polizei bittet Zeugen um Hinweise unter: Tel. (05 21) 54 50. Immer wieder wird über das Bienensterben berichtet. Der Honigbiene geht es dabei noch einigermaßen gut. Im Gegensatz zur Wildbiene. Die Spezialisten unter den Bienen fliegen nur bestimmte Pflanzenarten an, während die Honigbiene fast alle Blüten mag. Es gab einmal 550 verschiedene Bienenarten. Dazu gehören übrigens auch Hummeln. Jetzt gibt es noch rund 500, davon sind mindestens 300 gefährdet. Wer sich darüber näher informieren möchte, sollte dieses Buch zur Hand nehmen: Paul Westrich "Wildbienen - die anderen Bienen"

realisiert durch evolver group