0

Sennestadt Sennestadtbad bekommt moderne Blöcke und Unterwasserkameras

Kameras kontrollieren Sprünge

Muriel Pluschke
11.10.2016 | Stand 10.10.2016, 20:20 Uhr
Zwei Kameras, zwei Live-Bilder: Sascha Burdick (links) und Dagobert Brandes präsentieren die neue Technik, während Pauline Wollenkord im Hintergrund in Startposition auf dem neuen Startblock steht. - © Muriel Pluschke
Zwei Kameras, zwei Live-Bilder: Sascha Burdick (links) und Dagobert Brandes präsentieren die neue Technik, während Pauline Wollenkord im Hintergrund in Startposition auf dem neuen Startblock steht. | © Muriel Pluschke

Sennestadt. Fehlerhaftes Wenden, falsche Sprungtechniken und ungenaue Schwimmbewegungen bleiben von nun an nicht mehr unbemerkt. Mit einem modernen Video-Start- und Wende-Messplatz, bestehend aus Go-Pro-Über- und Unterwasserkameras sowie dem dazugehörigen Laptop, kann bei Bielefelder Schwimmvereinen jetzt in Echtzeit mit Livebildern überprüft werden, ob alles richtig ausgeführt wird.

Empfohlene Artikel

NW News

Jetzt installieren