Senne

Verlässlich und nachhaltig: Das möchte die Diakonie im Kirchenkreis Gütersloh auch nach der Zusammenlegung bleiben. Dank erhöhter Kirchensteuereinnahmen können die nicht refinanzierbaren Kosten die nächsten fünf Jahre besonders gut aufgefangen werden. - Susanne Lahr
Bielefeld

Nur noch eine Diakonie im Kirchenkreis Gütersloh


Schlüsselübergabe: Die ersten Mieter, Natascha Herzog und Dennis Kiener (2. und 3. v. l.), Ulrike Föhst (v. l.), Ulrich Weber und Rudi Blüml (Bethel), Franz Röttger, Kerstin Sosnowski und Eicke Regul vom Bauträger sowie Architekt Klemens Gabrysch. - Foto: Gladow
Senne

Schlüsselübergabe am Metallwerk


Vor der „Schaltzentrale“ am Tulpenweg: Die Gemeinnützige Siedlungs- und Wohnungsbaugenossenschaft Senne eG. ist unvermindert auf einem steilen Wachstumskurs. Das freut auch Daniel Daldrup (Vorstand), Katharina Alan (Öffentlichkeitsarbeit) und den Vorstandsvorsitzenden Rainer W. Kolodziey. - Silke Kröger
Senne

GSWG setzt auf niedrige Mieten


Ampellieder: Vier Songs zu den Farben der Zustimmung, Ablehnung und des Hilfesuchens haben „Randale" gedichtet. Die Ampellieder stellen sie in der Kita „Die Arche" am Senne-Center vor. Jochen Vahle (l.) und seine Rocker stellen den Erlös der CD dem Verein „Mir geht es gut! Hilfe für Kinder" zur Verfügung. - Sibylle Kemna
Senne

Randale: Kinderrockkonzert mit neuer CD


In der bpi-Arena: Matthias Kulinna und Stefan Mahne überreichen Matthias Westerwinter die Urkunde für eine brandneue Auszeichnung. Der Ex-Armine wird zum Botschafter des TuS 08 Senne, soll auch den Kindern Ansporn sein. - Judith Gladow
Senne

Ex-Armine als Vorbild für Senner Fußballer


  • Lokalredaktion Bielefeld


    Telefon: 05 21 - 555 580

realisiert durch evolver group