Erneut wollten Unbekannte einen Geldautomaten in Bielefeld sprengen. - © Symbolfoto: Pixabay
Erneut wollten Unbekannte einen Geldautomaten in Bielefeld sprengen. | © Symbolfoto: Pixabay

Bielefeld Zweite Tat in fünf Tagen: Unbekannte wollen erneut Geldautomat in Bielefeld sprengen

Kripo ermittelt in Senne nach Explosionsversuch in SB-Filiale der Sparkasse / Flüchtiger Täter von Videokameras aufgezeichnet

Dennis Rother

Bielefeld. Letzte Woche Heepen, jetzt Senne: Erneut sollte offenbar ein Geldautomat in die Luft fliegen. Anders als in Heepen blieb es diesmal beim Versuch, aber es stellt sich die Frage: Haben Serientäter Bielefeld im Visier? Die Ermittlungen laufen. Die Polizei bekam laut Sprecher Michael Kötter am Montag gegen 10.45 Uhr erste Hinweise über Beschädigungen eines Geldautomaten in einem Discountmarkt-Gebäude an der Einmündung Breipohls Hof/Windelsbleicher Straße. Dort betreibt die Sparkasse Bielefeld eine kleine Selbstbedienungs-Filiale. Einen Schalter gibt es nicht. 20 Automatensprengungen verzeichneten Sparkassen laut Landeskriminalamt in NRW 2017. Nur bei der Deutschen Bank (27) passierte das öfter. Gas sollte High-Tech-Gerät zerstören Beamte entdeckten am Montag im Kundenraum dann eine beschädigte Blende des Geldautomaten-Ausgabefachs. Im Verlauf des Vormittags ergaben sich für Kripo-Ermittler und Bankangestellte dank Überwachungskameras schließlich neue Erkenntnisse: Zumindest ein Unbekannter hatte gegen kurz vor 3 Uhr am frühen Montagmorgen den Kundenraum betreten. Er versuchte, den Geldautomaten mit bislang unbekanntem Gas zu sprengen. Exakte Infos zum Vorgehen des Mannes gab die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen nicht preis. Der Automat wurde bei der versuchten Sprengung beschädigt, jedoch nicht zerstört. Techniker würden nun überprüfen, ob er noch benutzbar ist, sagt Sparkassensprecher Christoph Kaleschke. Die Höhe des Sachschades sei noch unklar. "Am Gebäude entstand kein Schaden", so Kaleschke weiter. Geld erbeutete der Unbekannte nicht. Die Polizei fragt nun: Wer hat am Montagmorgen oder in den Tagen zuvor verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich der SB-Filiale oder dem Kundenparkplatz beobachtet? Zeugenhinweise gehen ans Präsidium unter Tel. (05 21) 54 50. Unterdessen gibt es noch nichts Neues von der Sprengung des Heeper Geldautomaten am vergangenen Mittwoch. Weiterhin wird ein Rollerfahrer gesucht, sagt Polizeisprecher Michael Kötter. Auch die genaue Höhe des entstandenen Sachschadens sie noch nicht klar.

realisiert durch evolver group