Zurzeit ein guter Aufenthaltsort: das Senner Waldbad. Leider ist der Kiosk in der "Batze" im Gebäude oft nicht geöffnet. - © Andreas Zobe
Zurzeit ein guter Aufenthaltsort: das Senner Waldbad. Leider ist der Kiosk in der "Batze" im Gebäude oft nicht geöffnet. | © Andreas Zobe

Senne Waldbad Senne: Warum ist bei dem Wetter ständig der Kiosk zu?

Das "Büdchen" ist trotz Besucherandrang unregelmäßig oder gar nicht auf

Susanne Lahr

Senne. Das Sommerwetter kann nicht besser sein, die Freibäder melden Rekordzahlen - so auch das Senner Waldbad. Und trotzdem gibt es für die vielen Besucher einen großen Wermutstropfen. Der Kiosk im Waldbad hat nur unregelmäßig geöffnet, an manchen Tagen bleibt er gar ganz geschlossen. Ein Muster ist nicht zu erkennen, die Badegäste sind sauer, das Badepersonal schon angenervt wegen der häufigen Nachfragen, wie eine Sennerin der NW berichtet. Die Klagen haben auch schon die Bielefelder Bäder und Freizeit GmbH (BBF) erreicht, die jedoch wenig tun kann. Der Kiosk wird nicht von der BBF betrieben, sondern ist seit vier Jahren an den jetzigen Betreiber verpachtet. "Das Thema ist bekannt, und wir haben schon den Kontakt gesucht", sagt Yvonne Liebold, Pressesprecherin der Stadtwerke und der BBF. Man sei mit den eingeschränkten Öffnungszeiten auch nicht zufrieden. Leider gebe es kaum Einflussmöglichkeiten, da der Pachtvertrag keine festen Öffnungszeiten vorsieht. Es heiße lediglich, die Öffnungzeiten seien den Freibad-Öffnungszeiten anzupassen. "Das ist ein dehnbarer Begriff." Am fehlenden Ansturm der Badegäste könne es nicht liegen, vielleicht am fehlenden Personal, mutmaßt Yvonne Liebold. Der Pächter, der auch den Kiosk an der Oetker-Eisbahn gepachtet hat, war für eine Stellungnahme bislang nicht zu erreichen.

realisiert durch evolver group