Die Einbrecher in Bielefeld waren nach der corona-bedingten Pause zuletzt wieder deutlich aktiver. - © Symbolfoto: pixabay / Creative Commons
Die Einbrecher in Bielefeld waren nach der corona-bedingten Pause zuletzt wieder deutlich aktiver. | © Symbolfoto: pixabay / Creative Commons

NW Plus Logo Bielefeld Hohe Einbruchszahlen - ein Stadtteil ist besonders betroffen

Diesmal zählt die Polizei zehn Tatorte in einer Woche. Gleich fünf davon im Norden der Stadt.

Jens Reichenbach

Bielefeld. Zum zweiten Mal hintereinander lag die Zahl der Wohnungseinbrüche in Bielefeld im zweistelligen Bereich. Das besagt die wöchentliche Polizeistatistik. Nachdem die Kripo vor zwei Wochen erstmals seit dem Corona-Ausbruch elf Taten registriert hatte, waren es in der vergangenen Wochen noch einmal zehn. Seit Mitte März hatte es keine Woche gegeben, bei der die Zahl der Einbrüche einen zweistellig Wert erreicht hatte. Vor der Pandemie – im Februar – lag die Zahl der Taten allerdings noch deutlich höher...

Jetzt weiterlesen?

Unsere Empfehlung

Ein Jahr NW+ lesen
und richtig sparen

118,80 € 99 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.