Die Marienschule der Ursulinen in Bielefeld um den stellvertretenden Schulleiter Carsten Meyer (l.) und Schulleiter Günter Kunert (r.) steckt mitten in der Digitalisierung. Das Team um Michael Schönbeck (m.) kümmert sich darum. - © Sebastian Beeg
Die Marienschule der Ursulinen in Bielefeld um den stellvertretenden Schulleiter Carsten Meyer (l.) und Schulleiter Günter Kunert (r.) steckt mitten in der Digitalisierung. Das Team um Michael Schönbeck (m.) kümmert sich darum. | © Sebastian Beeg

NW Plus Logo Digitales Klassenzimmer in OWL Wie ein Mann in OWL Schulen ans Netz bringt

Durch die Covid-19-Pandemie wurde digitales Lernen an Schulen wichtiger denn je. Doch schon davor rüsteten die Schulen in OWL technisch auf. Zu Besuch bei der Marienschule in Bielefeld.

Sebastian Beeg

Bielefeld. Digitalisierung ist eines der Schlagwörter der Corona-Pandemie. Unternehmen wollen dem Umsatzeinbruch mit der Digitalisierung ihrer Betriebe begegnen. Behörden setzen auf den digitalen Kontakt zu Bürgern. Und Schulen waren im Frühjahr gezwungen, den Unterricht komplett digital zu organisieren. Doch die Digitalisierung in deutschen Klassenzimmern ist zum einen nicht erst seit dem Frühjahr gestartet. Zum anderen sind nicht alle Schulen auf dem gleichen Stand. Doch es gibt noch weitere Hindernisse. Einer, der die Schulen ins digitale Zeitalter bringt, ist Michael Schönbeck...

Jetzt weiterlesen?

Unsere Empfehlung

Ein Jahr NW+ lesen
und richtig sparen

118,80 € 99 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.