0
Der Bielefelder rammte einen Ampelmast und wollte nach Polizeiangaben dann offenbar flüchten. - © Symbolbild: Pixabay
Der Bielefelder rammte einen Ampelmast und wollte nach Polizeiangaben dann offenbar flüchten. | © Symbolbild: Pixabay

Bielefeld Schwerer Unfall: Bielefelder fährt Ampelmast mit Luxusauto um

Dennis Rother
09.09.2019 | Stand 09.09.2019, 08:51 Uhr

Bielefeld. Aus noch ungeklärter Ursache hat ein junger Autofahrer in Bielefeld jetzt nachts einen Ampelmast umgerammt. Der aggressive Mann stand unter Drogen und war alkoholisiert, teilt die Polizei mit. Den Einsatzkräften bot sich beim Eintreffen am Unfallort offenbar ein außergewöhnliches Bild. Wie die Beamten erklären, wurden sie von einem Taxifahrer am frühen Sonntagmorgen alarmiert. Der Mann berichtete, dass er soeben unmittelbar vor dem Johannesstift, also in Höhe Schildescher Straße/Beckhausstraße, einen Unfall beobachtet habe. Offensichtlich versuche der Fahrer eines BMW, die Unfallstelle nach der Kollision zu verlassen, so der Taxifahrer weiter. Reifen drehen durch - Fahrer aggressiv Als die Polizeibeamten vor Ort eintrafen, sahen sie einen 7er-BMW, der schwer beschädigt auf einer Verkehrsinsel stand. "Die Hinterachse hatte keinen Bodenkontakt mehr, da der BMW einen Ampelmast unter sich begraben hatte." Der Fahrer saß noch im Fahrzeug und die Räder drehten durch, weil der 22-jährige Bielefelder laufend das Gaspedal betätigte. Bei der näheren Überprüfung der Lage stellten die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft des Mannes fest. Zudem verlief ein Drogenvortest positiv. Dem "aggressiven Fahrer" wurde durch einen Arzt eine Blutprobe entnommen. Die Beamten stellten seinen Führerschein sicher. Der demolierte BMW musste abgeschleppt werden.  Mitarbeiter der Stadt Bielefeld kümmerten sich um den umgeknickten Ampelmast. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten groben Schätzungen der Polizei auf rund 15.000 Euro. Erst vor wenigen Wochen war in Bielefeld zuletzt ein Autofahrer mit einer Ampel kollidiert - damals kam es nach dem Unfall obendrein noch zu einem Angriff auf Polizisten.

realisiert durch evolver group