0
Doppelt so teuer? Die Leitung der Universität Bielefeld redet Tacheles zur Sanierung des Hautpgebäudes. - © Sarah Jonek
Doppelt so teuer? Die Leitung der Universität Bielefeld redet Tacheles zur Sanierung des Hautpgebäudes. | © Sarah Jonek

Interview Bielefelder Uni-Sanierung: „Haben Opfer gebracht, damit Kosten nicht weiter steigen“

Die Verwaltungsspitze der Universität Bielefeld weist die Kritik des Landesrechnungshofes an der Sanierung des Hauptgebäudes entschieden zurück. Im Interview beziehen Rektor Gerhard Sagerer und Kanzler Stephan Becker Position zu den Vorwürfen und kritisieren den BLB.

Andrea Rolfes
05.09.2019 | Stand 05.09.2019, 17:06 Uhr

Bielefeld-Schildesche. Im Interview mit der NW erhebt die Leitung der Universität Bielefeld jetzt Vorwürfe gegen den Bau- und Liegenschaftsbetrieb Bielefeld des Landes Nordrhein-Westfalen. Dieser habe Zeitpläne 
nicht eingehalten und Kostenprognosen zum Umbau der Universität nach oben korrigiert. Die Kritik des Landesrechnungshof an der Sanierung des Hauptgebäudes weisen Rektor Gerhard Sagerer und Kanzler Stefan Becker unterdessen entschieden zurück: Es seien zwei Zahlen miteinander verglichen worden, die nicht seriös vergleichbar seien. Die Uni habe zudem "Opfer gebracht", um weitere Kostenanstiege zu vermeiden.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group