0
An zwei Standorten: Die Martin-Niemöller-Gesamtschule in Schildesche wird abgerissen. Ein Neubau kommt an die Ecke Apfelstraße/Westerfeldstraße sowie auf das gegenwärtig Schulgelände. - © Detlef Wittig
An zwei Standorten: Die Martin-Niemöller-Gesamtschule in Schildesche wird abgerissen. Ein Neubau kommt an die Ecke Apfelstraße/Westerfeldstraße sowie auf das gegenwärtig Schulgelände. | © Detlef Wittig

Bielefeld Neubau der Gesamtschule Schildesche in Bielefeld nimmt Fahrt auf

Schulleben: Die Stadt will an zwei Standorten bauen. Der Architektenwettbewerb ist abgeschlossen, Dienstag gibt's Ergebnisse, wie die Schule aussehen soll

Ariane Mönikes
03.09.2019 | Stand 03.09.2019, 11:27 Uhr

Bielefeld-Schildesche. Wie und wo geht's weiter mit der Martin-Niemöller-Gesamtschule in Schildesche? Über diese Frage ist in den vergangenen Jahren viel diskutiert worden. Seit November 2018 ist klar: Die Stadt wird zwei Schulgebäude bauen. Auf dem Grundstück Apfelstraße/Ecke Westerfeldstraße, wo heute der Sportplatz und ein Park-and-Ride-Parkplatz sind, soll ein Gebäude für die Jahrgänge 7 bis 10 und die Oberstufe entstehen; und auch die neue Schul- und Stadtteilbibliothek wird hier Platz finden. Auf dem jetzigen Schulgelände entsteht das neue Haus für die Jahrgänge 5 und 6 sowie eine neue Mensa.

realisiert durch evolver group