0
In der Johannisbachaue sind Jungstörche geschlüpft. - © Hans-Dieter Prester
In der Johannisbachaue sind Jungstörche geschlüpft. | © Hans-Dieter Prester

Bielefeld Die Jungstörche in der Bielefelder Johannisbachaue

Anwohner Hans-Dieter Prester hat schon ein Bild von zwei Jungstörchen geschossen

Ariane Mönikes
06.05.2019 | Stand 13.05.2019, 15:49 Uhr

Bielefeld. Endlich! Bei den Störchen in der Bielefelder Johannisbachaue gibt's Nachwuchs. Laut Anwohner und Storchenvater Hans-Dieter Prester sind nach 33 Bruttagen bereits am Oster-Wochenende die Jungstörche geschlüpft. "Jetzt beginnt die anstrengende Zeit der Futtersuche", sagt Prester. "In den ersten zwei Wochen werden in erster Linie Regenwürmer und anderes Kleingetier der Wiesen benötigt." In den ersten vier Wochen sind die Storcheneltern Jo oder Hanni 2 dann im Wechsel auf Futtersuche. Bleibt ein Elternteil auf dem Nest, sind die Jungstörche auch gegen Greifvögel und Krähen geschützt. Prester hatte am Wochenende das erste Foto von zwei Jungstörchen gemacht. "Vielleicht sind es auch drei - oder wie im letzten Jahr vier Jungstörche", sagt Prester. "Keiner weiß es heute." Aber: "Durch Beobachtungen in der Brutzeit weiß ich, dass es sicher  mehr als zwei Jungstörche in diesem Jahr werden."

realisiert durch evolver group