0
Neue Leitungen: Maik Eimertenbrink und Olaf Schnittger (v.l.) stehen im Schacht vor dem Altenheim-Neubau. - © Mike-Dennis Müller
Neue Leitungen: Maik Eimertenbrink und Olaf Schnittger (v.l.) stehen im Schacht vor dem Altenheim-Neubau. | © Mike-Dennis Müller

Schildesche Das Bielefelder Fernwärmenetz wächst

Auf dem Gelände des Johanneswerkes werden 780 Meter neue Leitungen verlegt. Angeschlossen werden das Marswidisstift, Schwestenwohnhäuser und eine Kita

Sebastian Kaiser
05.03.2019 | Stand 04.03.2019, 21:29 Uhr

Schildesche. Das Fernwärmenetz wächst um weitere 780 Meter: Auf dem Gelände des Johanneswerks lassen die Stadtwerke neue Leitungen verlegen. Das neue Altenheim Marswidisstift, zwei Schwesternwohnheime und die Kita Sonnenblume werden angeschlossen. Auch Eigentümer von Häusern am Meierfeld bekommen dadurch die Chance, ihre Gebäude mit heißem Dampf aus den Kraftwerken der Stadtwerke versorgen zu lassen.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group