Ein 32-Jähriger aus Herford kam ins Krankenhaus. - © Symbolfoto: Pixabay
Ein 32-Jähriger aus Herford kam ins Krankenhaus. | © Symbolfoto: Pixabay

Bielefeld Gegenverkehr übersehen: 32-Jähriger bei Unfall in Bielefeld verletzt

Mann aus Herford kollidiert mit 66-jähriger Bielefelderin / 10.000 Euro Sachschaden

Dennis Rother

Bielefeld. Bei einem Auto-Unfall in Bielefeld-Schildesche wurde am Dienstagmittag ein 32-jähriger Mann aus Herford verletzt. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei hatte der Passat-Fahrer bei einem Abbiegemanöver den Gegenverkehr übersehen. Er kollidierte mit einer 66-jährigen Frau aus Bielefeld. Der Unfall ereignete sich laut Polizeiangaben gegen 12.40 Uhr auf der Kreuzung Westerfeldstraße/Talbrückenstraße sowie Engersche Straße. Der 32-Jährige war auf der Talbrückenstraße Richtung Westerfeldstraße unterwegs - also Richtung Schildescher Ortsmitte - und wollte nach links in die Engersche Straße Richtung City einbiegen. Hierbei nahm er offenbar einen Ford Focus nicht wahr, der von der Westerfeldstraße geradaus in die Talbrückenstraße fahren wollte. Es kam zum Zusammenstoß. Der Herforder kam laut Polizeiangaben mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. Die 66-Jährige am Steuer des Focus blieb unverletzt. Die Einsatzkräfte schätzen den Sachschaden auf insgesamt 10.000 Euro. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme kam es rund eine Stunde lang zu Verkehrsbehinderungen in Schildesche.

realisiert durch evolver group