Los geht’s: Nach dem Startschuss am Seekrug führt die Rundstrecke einmal um den Obersee. Die besten Läufer schaffen dabei Zeiten unter neun Minuten. - © ANDREAS ZOBE
Los geht’s: Nach dem Startschuss am Seekrug führt die Rundstrecke einmal um den Obersee. Die besten Läufer schaffen dabei Zeiten unter neun Minuten. | © ANDREAS ZOBE

Bielefeld 5.760 Schüler bei der Schildescher Traummeile

Wettbewerb: Alles begann vor 25 Jahren mit 80 Startern. Diesmal gab es eine Rekordbeteiligung beim Lauftreff der 8- bis 15-Jährigen am Obersee

Schildesche. Es war sonnig, aber dennoch etwas frisch. Das bemerkten allenfalls die Betreuer und die Streckenposten. 5.760 Schüler gingen bei der Schildescher Traummeile an den Start. Ein Teilnehmerrekord im 25. Jahr der Veranstaltung. Begonnen hatte alles 1991. Damals machten sich gerade einmal 80 Läufer auf den 2,8 Kilometer langen Rundkurs um den Obersee. Die Lehrer der Martin-Niemöller-Gesamtschule organisieren seitdem die Veranstaltung für alle Schulen in Bielefeld. „Seitdem ist die Traummeile nur drei Mal ausgefallen", erinnert sich Reinhard Metelmann, der von Anbeginn dabei ist. „Einmal, als der Obersee umgebaut wurde, einmal wegen zu hoher Ozonbelastung der Luft. Und einmal, weil das Zentralabitur eingeführt wurde und wir keinen passenden Termin gefunden haben." Die Abiturprüfungen sind inzwischen kein Hindernis mehr. „Montag gibt es mündliche Prüfungen", sagt Stephan Boecken, der gemeinsam mit Martin Grust und Metelmann das Organisationsteam leitet. Dem gehören insgesamt 100 Helfer aus der Gesamtschule an, viele Lehrer aber auch Schüler aus den Jahrgängen 11 und 12. MoBiel verstärkt zur Traummeile eigens den Stadtbahnverkehr, weil die meisten Schüler in Gruppen mit dem Nahverkehr anreisen. Die Zahlen, die Metelmann im 25. Jahr der Veranstaltung zusammengetragen hat, sind beeindruckend. 70.000 Teilnehmer insgesamt habe es bisher gegeben, die zusammen 201.000 Kilometer gelaufen sind. „Das ist mehr als fünf mal um die Erde", sagt er. 70 Schulen haben diesmal teilgenommen. Die Teilnehmer kommen sind zwischen acht und 15 Jahre alt. Nur beim Volksbank-Cup dürfen auch Ältere antreten. Den gewann die 17-jährige Katharina Erdmann, deren Bruder Clemens mit 8:42 Minuten den Streckenrekord der bis 15-Jährigen hält. Hinter ihr kam die 10-jährige Sara Strothmann ins Ziel. Sie eifert damit den Leistungen ihrer Mutter Antje nach, einer erfolgreichen Crossläuferin. Die Gesamtschule aus Schildesche und die Bodelschwinghschulen haben an allen bisherigen Läufen teilgenommen. Der Lehrer Martin Sprenger hat mit seinen Schülern von der Grundschule Brake die meisten Runden gelaufen. Er ist auch begeisterter Hermannsläufer mit 37 Teilnahmen, seit vier Jahren als Walker. Zu seinen Schülern gehörte auch Jan Kerkmann, der diesjährige Zweite beim Herrmann, und Ralf Ruthe, der Drittplatzierte. „Bei der Traummeile schnuppert so mancher zum ersten Mal Wettbewerbsluft", meint Sprenger. Weitere Teilnehmerlisten veröffentlicht in den kommenden Tagen die Martin-Niemöller-Gesamtschule.

realisiert durch evolver group