Die Kinder der Plaßschule bei den Proben für das Theaterstück "Ich sehe was, was du nicht siehst und das ist grün ...". - © FOTO: WOLFGANG RUDOLF
Die Kinder der Plaßschule bei den Proben für das Theaterstück "Ich sehe was, was du nicht siehst und das ist grün ...". | © FOTO: WOLFGANG RUDOLF

Schildesche Das Umwelt-Theaterstück der Plaßschüler

Mehrfach ausgezeichnete Grundschule lädt am Freitag zur Premiere

VON KURT EHMKE

Schildesche. Grün ist die Farbe der Plaßschule. Nicht offiziell, aber im Schulalltag. Die Grundschule hat 2013 den Hörerpreis des Bielefeldpreises zum Thema Umweltschutz gewonnen, sie ist über ihre Waldpapieraktion offizielles UN-Projekt und hat den ECO-Award bei der Klimawoche gewonnen – und nun unterstützt die Wilhelm-und-Käthe-Kracke-Stiftung auch noch ein Theaterstück des Waldpapierprojektes.

75 Kinder der vierten Klassen sind dabei, wenn das Stück zum Thema Wald am Freitag, 21. Februar, aufgeführt wird. Sie alle haben dann viel gelernt: übers Theaterspielen von Theaterpädagogin Claudia Bieber – und über den verantwortungsvollen Umgang mit der Natur.

Seit November wurden die Rollen entwickelt, Kulissen gebaut und Kostüme hergestellt – und natürlich richtig viel geprobt.

Das Stück soll nicht nur am Freitag aufgeführt werden, auch sollen alle Schulanfänger in den kommenden Jahren mit dem Stück auf das wichtige Schulthema eingestimmt werden. "Wir wollen auch auf Stadtteilfesten mit dem Stück für Umweltschutz werben", sagt Martina Dittmar, Konrektorin der Schule.

Parallel zum Stück gehören Unterrichtsbesuche im nahe gelegenen Meyerwald zur Philosophie der Schule, die Wälder der Erde sind genauso Thema im Unterricht wie die Klimaveränderungen und auch die Konsumgewohnheiten sowie der Umgang mit Rohstoffen. Gelder werden dafür eingesetzt, Teile des Regenwaldes in Costa Rica "freizukaufen".

So viel grünes Engagement und so viele Auszeichnungen bleiben nicht unbemerkt – und so konnte sich die Schule nun über eine Spende von Menke-Glas freuen: Ein Verkaufstresen mit Vitrine wurde nach den Wünschen der Schule gefertigt und kostenlos zur Verfügung gestellt – ein Gegenwert von mehreren tausend Euro.

Wer das Theaterstück "Ich sehe was, was du nicht siehst und das ist grün..." sehen will, kommt am Freitag um 17 Uhr in die Turnhalle der Plaßschule am Meyer-zu-Eissen-Weg 4.

Copyright © Neue Westfälische 2019
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group