0
Offizielles Logo "sicher.mobil.leben" - © Polizei Bielefeld
Offizielles Logo "sicher.mobil.leben" | © Polizei Bielefeld

Polizei Bielefeld beteiligt sich an Aktion "sicher.mobil.leben - Brummis im Blick".

12.09.2019 | Stand 12.09.2019, 09:00 Uhr

Bielefeld (ots) - KP / Bielefeld / BAB OWL - Am heutigen Tag findet die länderübergreifende Verkehrssicherheitsaktion "sicher.mobil.leben - Brummis im Blick" statt.

Bundesweit sind die Zahlen von Verkehrsunfällen unter Beteiligung des gewerblichen Güterverkehrs in den vergangenen Jahren deutlich angestiegen. So nahm die Anzahl der Verkehrsunfälle mit Getöteten unter Beteiligung von Lkw in den letzten fünf Jahren um 17% zu. Insgesamt sind Lkw im Verhältnis zu ihrem Anteil am Gesamtverkehrsaufkommen (32,6%) auf den Autobahnen überproportional häufig an Verkehrsunfällen mit Schwerverletzten und Getöteten beteiligt. In OWL betrug dieser Anteil im Jahr 2018 genau 41,2%.

Häufigste Unfallursachen unter Beteiligung von Lkw auf den Autobahnen in OWL sind nicht angepasste Geschwindigkeit, mangelnde Ladungssicherung, unzureichender Abstand, Fehler beim Überholen und Übermüdung.

Gemeinsam mit dem Bundesamt für Güterverkehr und dem Zoll führt auch die Polizei Bielefeld im Rahmen dieser Aktion an verschiedenen Orten Kontrollen auf den Autobahnen im Zuständigkeitsbereich durch. Neben der Verkehrsüberwachung und der konsequenten Ahndung von Verkehrsverstößen durch Lkw-Fahrer bildet auch die Prävention einen Schwerpunkt der Aktion.

Neben aufklärenden und beratenden Gesprächen mit den kontrollierten Lkw-Fahrenden wird in Kooperation mit der DEKRA-Akademie in Bielefeld eine Informationsveranstaltung für angehende Berufskraftfahrer/-innen stattfinden.

Folgen Sie uns auch auf Facebook und Twitter und erhalten Sie dort weitere Informationen zu dieser Aktion.

Rückfragen von Journalisten bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3020
Knut Packmohr (KP), Tel. 0521/545-3232
Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023
Caroline Steffen (CS), Tel. 0521/545-3195

E-Mail: pressestelle.bielefeld@polizei.nrw.de
https://bielefeld.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12522/4372860

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group