Unfallbeteiligter wird auf der BAB2 von LKW erfasst und tödlich verletzt

12.06.2019 | Stand 12.06.2019, 16:00 Uhr

Bielefeld (ots) - SR/ Bielefeld / BAB 2/ Obergassel/ Verl - Am Mittwoch, 12.06.2019, ereignete sich ein Verkehrsunfall, in dessen Anschluss ein Unfallbeteiligter auf die BAB 2 lief, dort von einem LKW erfasst und tödlich verletzt wurde.

Gegen 11.45 Uhr kam im Bereich Verl, Bleichestraße/ Ecke Lienenweg, aus bislang ungeklärter Ursache ein PKW von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Brückenpfeiler. Der 22-jährige Fahrer wurde dabei schwer verletzt.

Nach bisherigen Erkenntnissen verließ der 26-jährige Beifahrer nach dem Verkehrsunfall den Unfallwagen und begab sich, während er den Notruf der Polizei wählte, in Richtung der nahen BAB 2. Dabei betrat der junge Mann, aus bislang ungeklärtem Grund, die Fahrbahn der BAB 2 in Richtung Hannover, kurz vor dem Parkplatz Obergassel, und wurde dort von einem LKW aus Hannover erfasst. Bei der Kollision mit dem LKW wurde der 26-Jährige tödlich verletzt. Er verstarb noch an der Unfallstelle. Der 69-jährige LKW-Fahrer blieb unverletzt.

Die Verkehrsunfallaufnahme im Bereich Verl durch die Polizei Gütersloh wurde gegen 14.40 Uhr abgeschlossen. Der schwer verletzte Fahrer des PKW wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Während der Verkehrsunfallaufnahme auf der BAB 2 wurde die Richtungsfahrbahn Hannover für circa eine halbe Stunde voll gesperrt. Danach wurde ein Fahrsteifen für den fließenden Verkehr frei gegeben. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen, die Staulänge betrug bis zu zehn Kilometer. Sichtschutzwände kamen zum Einsatz. Die Verkehrsunfallaufnahme und die einspurige Sperrung dauern derzeit noch weiter an.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3020
Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023
Caroline Steffen (CS), Tel. 0521/545-3195
Stefan Tiemann (ST), Tel. 0521/545-3222

E-Mail: pressestelle.bielefeld@polizei.nrw.de
https://bielefeld.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12522/4295565

Copyright © Neue Westfälische 2019
Copyright © presseportal.de – Dies ist der Originaltext der Polizei und von der Redaktion nicht bearbeitet worden.
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group