Lkw Fahrer unsanft geweckt

Bielefeld (ots) - MK - Bielefeld / BAB 2 - Gütersloh - Nach einem Anstoß an seinem Sattelzug, griff ein Lkw-Fahrer an der Autobahn 2 beherzt ein und nahm am Sonntag, 10.02.2019, einem angetrunkenen Fernfahrer die Autoschlüssel ab.

Ein Lkw Fahrer aus der Ukraine hatte auf dem Parkplatz Sürenheide - an der A 2 in Fahrtrichtung Hannover - seine Ruhezeit eingelegt. Gegen 15:22 Uhr wurde er unsanft durch einen Knall geweckt. Er entdeckte, dass ein polnischer Lkw-Fahrer beim Einparken seinen Sattelzug berührt hatte.

Der ukrainische Fahrer bemerkte bei dem polnischen Kollegen Alkoholgeruch und einen stark schwankenden Gang. Daher nahm er die Autoschlüssel der polnischen Scania Zugmaschine an sich und rief die Polizei.

Autobahnpolizisten nahmen den Unfall auf. An beiden Aufliegern waren Kratzer sichtbar. Die Beamten schätzten den Sachschaden auf 250 Euro.

Der 53-jährige polnische Fahrer musste den Beamten zur Autobahnpolizeiwache in Schloß Holte-Stukenbrock folgen. Dort entnahm ihm ein Arzt eine Blutprobe. Den Führerschein und die Fahrzeugdokumente stellten die Polizisten sicher. Zudem hatte der 53-Jährige Gefahrgut geladen und den Transport nicht besonders mit Warntafeln gekennzeichnet.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

https://bielefeld.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12522/4190175

Copyright © Neue Westfälische 2019
Copyright © presseportal.de – Dies ist der Originaltext der Polizei und von der Redaktion nicht bearbeitet worden.
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group