Bielefeld Ortwin Goldbeck will Kunsthallen-Neubau in Bielefeld sponsern

Zugleich Kritik an Entwürfen

Ortwin Goldbeck will Neubau der Bielefelder Kunsthalle sponsern - © Bielefeld
Ortwin Goldbeck will Neubau der Bielefelder Kunsthalle sponsern | © Bielefeld

Bielefeld (los/ram). Bauunternehmer Ortwin Goldbeck ist bereit, sich finanziell für einen Erweiterungsbau der Kunsthalle in Bielefeld zu engagieren. Dies bestätigte der erfolgreiche Unternehmer im Gespräch mit nw-news.de.

Allerdings ist Goldbeck gegen eine Realisierung der zuletzt in der Öffentlichkeit vorgestellten Pläne des japanischen Architekten Sou Fujimoto. "Ich habe nichts gegen den Architekten Fujimoto, aber diese Entwürfe sind ungeeignet", sagte er.

Weitere Einzelheiten zur Diskussion um die Kunsthallen-Erweiterung lesen Sie heute in der Neuen Westfälischen.

Die Verbindung von Stadt, Natur und Landschaft ist typisch für die Architektur von Sou Fujimoto. - © FOTO: FÖRDERKREIS

Copyright © Neue Westfälische 2019
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group