0
Astrid Kruse, Patrick Lentz und Anne Dreier bieten Abiturienten in den nächsten Wochen vielfältige Möglichkeiten zur Information an. - © FOTO: WOLFGANG RUDOLF
Astrid Kruse, Patrick Lentz und Anne Dreier bieten Abiturienten in den nächsten Wochen vielfältige Möglichkeiten zur Information an. | © FOTO: WOLFGANG RUDOLF

Bielefeld Studienstart direkt nach dem Abitur

FHM auf doppelten Abschlussjahrgang vorbereitet

30.01.2013 | Stand 29.01.2013, 21:22 Uhr

Bielefeld (ha). Hoppla hopp vom Abi ins Studium. Am 6. Juli gibt es in diesem Jahr Abschlusszeugnisse, schon zwei Tage später können sich Studienanfänger immatrikulieren – an der Fachhochschule des Mittelstands (FHM).

Auf den doppelten Abschlussjahrgang ist die FHM schon länger vorbereitet. Laut Rektorin Dr. Anne Dreier hat man bereits vier neue Professoren eingestellt und weitere Räume angemietet. Auch das Equipment für den Unterricht sei aufgestockt worden.

Mit dem zusätzlichen Starttermin im Juli haben die Abiturienten die Möglichkeit, ihr Studium drei Monate vor dem klassischen Start im Herbst aufzunehmen. Laut Dr. Astrid Kruse, neue Dekanin des Fachbereichs Medien, sind das die gefragten Bachelorstudiengänge Medienkommunikation und Journalismus, Eventmanagement und Entertainment sowie Marketingmanagement oder Betriebswirtschaft.

Am 16. Februar öffnet die FHM ihre Tür für alle Interessierten und deren Angehörigen. Sie können sich einen Tag lang über Studieninhalte, Karriereperspektiven, Zulassungsverfahren und das Campusleben informieren.

Weitere Angebote der FHM: individuelle Studienberatung im persönlichen Gespräch sowie auf Ausbildungs- und Berufsmessen in der Region. Dazu kommen Schnuppervorlesungen und ein Schnupperstudium.

Bereits im Februar haben Abiturienten die Möglichkeit, sich mit dem Halbjahreszeugnis zu bewerben, um frühzeitig einen Studienplatz zu bekommen. Die FHM stellt laut Dreier "flexibel und bedarfsgerecht" Plätze zur Verfügung. Die Rektorin: "Wir freuen uns über jeden, der bei uns studieren möchte."

Die Gebühren betragen 575 Euro monatlich. Für das dreijährige Studium kommen nach Angaben der Rektorin inklusive zusätzlicher Kosten wie Prüfungsgebühren gut 20.000 Euro auf jeden Teilnehmer zu. Die Summe könne etwa über BaföG, Kredite und Stipendien finanziert werden.

Neben Astrid Kruse, die Anfang des Jahres das Dekanat Medien übernommen hat, ist ein weiteres Dekanat neu besetzt worden. Zuständig für die Wirtschaft ist ebenfalls seit Anfang des Jahres Professor Patrick Lentz. Seit 2005 ist er an der FHM tätig, seit 2011 als Prodekan. Astrid Kruse erhielt 2005 den FHM-Lehrauftrag, 2012 wurde sie Prodekanin.

Empfohlene Artikel

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

Die News-App

Jetzt installieren